Der 1. FC Köln und Konstantin Rausch haben ihre Zusammenarbeit mit sofortiger Wirkung beendet. Den Linksverteidiger zieht es nach Russland zu Dinamo Moskau, wo er einen Vertrag bis 2020 erhält. Köln erhält dem Vernehmen nach eine Ablöse von knapp zwei Millionen Euro. Rausch stand in dieser Saison in 18 Pflichtspielen in der Startelf.

FC-Geschäftsführer Armin Veh sagt: „Der Wechsel ist für Kocka mit der Perspektive verbunden, seine Chance auf die Teilnahme an der WM 2018 in seinem Heimatland zu erhöhen. Deshalb war sein Wunsch für uns absolut nachvollziehbar und wir haben eine gute Lösung gefunden.“ Der 27-jährige Rausch ist vierfacher russischer Nationalspieler.