Heiko Scholz übernimmt interimsweise die Mannschaft von Dynamo Dresden. Wie der Zweitligist mitteilt, wird der 53-Jährige zukünftig als Co-Trainer unter dem noch unbekannten neuen Chefcoach dem Trainerstab von Dynamo angehören. Scholz kommt vom Regionalligisten Wacker Nordhausen. Zuvor war der ehemalige Bundesliga-Profi als Assistent beim MSV Duisburg tätig, ehe Cheftrainer-Engagements bei Germania Windeck, Viktoria Köln, Lok Leipzig und zuletzt in Nordhausen folgten.

Dynamo-Manager Ralf Minge sagt: „Wir sind Heiko Scholz dankbar, dass er ohne zu zögern zugesagt hat, als Interimstrainer zu helfen, und dass ihm die Verantwortlichen von Wacker Nordhausen dabei keine Steine in den Weg gelegt haben. Heiko Scholz wird die Mannschaft betreuen, bis wir eine Entscheidung zur Neubesetzung des Cheftrainerpostens getroffen haben.“ Am gestrigen Montagabend hatten sich die abstiegsbedrohten Dresdner (Platz 18) einvernehmlich von Trainer Christian Fiel getrennt.