Carlo Ancelotti hat die Zeit beim FC Bayern „eine bittere Erfahrung“ genannt. Im Interview mit der ‚Gazzetta dello Sport‘ erläutert der jetzige Trainer des SSC Neapel: „Es war ein Zusammenstoß der Philosophien. Der Klub wollte seine Strukturen und seine Arbeitsweise nicht ändern. Es wurde nicht dieser Umbruch angestrebt, den sie heute vorantreiben.“

Zwischen Sommer 2016 und Herbst 2017 schwang Ancelotti das Zepter an der Säbener Straße. In seiner einzigen vollen Saison holte der Mister immerhin das Double. Vermisst wurde in der Führungsetage der Bayern eine eindeutige Spielphilosophie. Dies sieht bei Napoli inzwischen ganz anders aus. Mit seinem neuen Team belegt Ancelotti nach 14 Spieltagen Platz zwei hinter einem überragenden Juventus Turin.