Das Thema China hat Carlo Ancelotti offenbar weiter nicht aus den Augen verloren. Der erfahrene Coach des FC Bayern München selbst macht laut der ‚Sport Bild‘ keinen Hehl daraus, in Zukunft sein Geld in Asien verdienen zu wollen. Auch wenn der Star-Trainer aktuelle Gerüchte über eine Ausstiegsklausel im Sommer dementierte, wisse der FC Bayern über seine Wechselabsichten Bescheid.

In der aktuellen Phase musste Ancelotti sich selbst von seinem Mentor Arrigo Sacchi inhaltliche Kritik anhören. Auf diese reagierte der 58-jährige in seiner gewohnt stoischen Art. Nach dem klaren Auswärtssieg auf Schalke hat sich das Standing des Übungsleiters aber ohnehin wieder etwas erholt. Doch bei den Münchnern wisse man seit längerem von der Sehnsucht des Italieners nach neuen Abenteuern.