Arminia Bielefeld steht kurz davor, den Vertrag von Cheftrainer Uwe Neuhaus zu verlängern. „Beide Seiten wollen die Zusammenarbeit fortsetzen“, bestätigt Sportdirektor Samir Arabi im ‚kicker‘, „das werden wir wie in allen Vertragsangelegenheiten mit der nötigen Ruhe und Sorgfalt abarbeiten und dann der Öffentlichkeit mitteilen.“

Das neue Arbeitspapier von Neuhaus soll dann um zwei Jahre erweitert werden und bis 2022 laufen. „Ich könnte aber ohne Bedenken für vier Jahre unterschreiben. Weil mein Bestreben nicht darin liegt, nächstes Jahr woanders zu sein und dort ein paar Euro mehr zu verdienen. Mein Antrieb ist es, etwas entstehen zu lassen“, sagte der 59-Jährige zuletzt. Nach 13 Spieltagen führt Bielefeld die zweite Liga mit 28 Punkten an.