Marko Arnautovic muss nun offenbar doch bei West Ham United bleiben. Wie die ‚Daily Mail‘ berichtet, hat Guangzhou Evergrande offenbar in letzter Sekunde das Ablöseangebot in Höhe von umgerechnet rund 51 Millionen Euro zurückgezogen. Dem Österreicher hatten die Chinesen ein Jahresgehalt von 16,5 Millionen Euro in Aussicht gestellt.

Bei den Hammers ist man angesichts der Wechselbemühungen von Arnautovic sichtlich genervt. Beim gestrigen Premier League-Spiel gegen den FC Bournemouth (0:2) wurde der gebürtige Wiener von Trainer Manuel Pellegrini aus dem Kader gestrichen. „Sein Kopf ist mit anderen Dingen beschäftigt. Ein Trainer muss die Spieler auswählen, die unter der Woche am besten arbeiten“, so die Begründung des Argentiniers.