Raul Sanllehi, Head of Football beim FC Arsenal, denkt, dass Mesut Özil bei den Gunners weiterhin eine Zukunft hat. Auf einer Fanveranstaltung schloss er ein Zerwürfnis zwischen dem Spielmacher und Trainer Unai Emery aus: „Ihr habt vielleicht gelesen, dass Unai eine Mauer errichtet hat, aber so etwas ist nicht passiert.“

Es gibt nichts gegen Mesut, im Gegenteil. Ich hoffe, dass wir ihn in den nächsten Spielen öfter sehen werden, denn er hat ohne Frage seine Qualitäten“, führt Sanllehi weiter aus, „aber er muss rund um die Uhr einen Beitrag leisten und das ist es, was Unai von ihm erwartet.“ In der aktuellen Saison stand Özil lediglich in zwei Pflichtspielen jeweils über 71 Minuten auf dem Platz. Fenerbahce hat sich daher bereits für eine mögliche Leihe des 30-Jährigen in Stellung gebracht.