Sead Kolasinac macht sich aktuell keine Gedanken darüber, dass der FC Arsenal Konkurrenz für links hinten an Bord holen könnte. „Ich beschäftige mich nur mit der jetzigen Situation. Wir wollen die Saison so gut wie möglich abschließen. Was im Sommer passiert, weiß ich nicht, aber ich bin glücklich, für solch einen Verein spielen zu dürfen“, bestätigt Kolasinac gegenüber ‚Goal.com‘.

Der FC Arsenal wurde zuletzt mit Kieran Tierney (Celtic Glasgow) und Nicolás Tagliafico (Ajax Amsterdam) in Verbindung gebracht. Emerey macht keinen Hehl draus, sich gerne personell auf der Linksverteidiger-Position zu verstärken. Kolasinac selbst ist noch bis 2022 an die Gunners gebunden. In der laufenden Saison kam der Ex-Schalker in insgesamt 28 Pflichtspielen zum Einsatz. Die Chancen auf Spielpraxis dürften bei einer Verpflichtung eines neuen Außenverteidigers sinken.