Nach den guten Leistungen von Bernd Leno hat Trainer Unai Emery im Tor des FC Arsenal die Qual der Wahl zwischen dem Deutschen und dessen wiedergenesenen Rivalen Petr Cech. „Es ist eine schwierige Entscheidung“, beschreibt der Spanier sein Dilemma im Gespräch mit Pressevertretern. Das habe aber auch etwas Positives, „weil sie beide eine gute Leistung bringen.“

Zu Saisonbeginn hatte Cech einen leichten Vorteil gegenüber dem 25-Millionen-Zugang aus Leverkusen, fiel dann aber mit einer Oberschenkelverletzung aus. Das könnte die Karten im Gunners-Tor neu gemischt haben. „Für Sonntag ist Petr Cech fit. Wir müssen uns entscheiden, ob wir ihn spielen lassen oder nicht“, so Emery, „jetzt sind wir sehr glücklich mit Leno. Schon bevor Petr Cech die Verletzung hatte, hat er gute Leistungen gezeigt.“ Arsenal tritt am heutigen Sonntag bei Crystal Palace an.