Der FC Arsenal bekommt im Kampf um Kieran Tierney von Celtic Glasgow Konkurrenz. Wie die ‚Sun‘ berichtet, ist auch der SSC Neapel ins Rennen um den Linksverteidiger eingestiegen. Die Gunners hatten zunächst gehofft, den Transfer mit einem ersten Vorschlag von rund 17 Millionen Euro abzuwickeln. Celtic-Trainer Neil Lennon sagte, das Angebot für den 22-jährigen Schotten „müsse sich deutlich steigern.

Durch das Neapel-Interesse haben die Londoner ihre Offerte nun auf umgerechnet 28 Millionen Euro erhöht. Im Gegensatz zum Ancelotti-Klub will Arsenal die Summe am liebsten in Raten zahlen, um das begrenzte Transferbudget weiter zu strecken. Währenddessen hat Celtic bereits vorgesorgt und mit Boli Bolingoli-Mbombo von Rapid Wien einen neuen Linksverteidiger verpflichtet.