Danilo Pereira hat sich beim FC Porto offenbar in den Fokus der englischen Topklubs gespielt. Nach Informationen der ‚Sun‘ beobachteten Scouts des FC Arsenal und von Manchester United den portugiesischen Europameister beim 3:2-Sieg Portos über Portimonense am vergangenen Freitag.

Mit einem Treffer, wie schon in der Champions League gegen Leipzig, wusste der defensive Mittelfeldspieler zu überzeugen. An die Hafenstädter ist Pereira noch bis 2022 gebunden. Seine Ausstiegsklausel beläuft sich auf 60 Millionen Euro.