Der FC Arsenal streckt offenbar seine Fühler nach Ismaïla Sarr von Stade Rennes aus. Wie der ‚Daily Mirror‘ berichtet, treten die Londoner dabei in Konkurrenz zu Inter Mailand, das den hochtalentierten Flügelspieler ebenfalls im Visier hat. Im Sommer wurde der 20-Jährige auch mit Borussia Dortmund in Verbindung gebracht. Sarr war 2016 aus seinem Heimatland Senegal nach Europa gekommen.

Zuerst machte er Halt beim FC Metz, bei dem er gleich in seiner ersten Saison 31 Ligaspiele (je fünf Tore und Assists) absolvierte. Abschließend sicherte sich Rennes die Dienste des Dribblers und legte dafür 17 Millionen Euro auf den Tisch. Für seinen neuen Klub traf der 19-fache Nationalspieler in bislang 30 Partien siebenmal, fünf weitere Tore legte er auf.