Santiago Ascacíbar wird auch in der kommenden Woche nicht am Mannschaftstraining des VfB Stuttgart teilnehmen. Sportdirektor Sven Mislintat äußerte sich gegenüber einigen Medienvertreten nicht zu den Gründen der Bestrafung. „Er weiß, dass das nicht in Ordnung war, was er da gemacht hat und trägt das komplett mit“, so Mislintat.

Ascacíbar muss neben seiner Suspendierung vom Training auch eine Spende an eine karitative Einrichtung leisten. Der Argentinier stand bereits am vergangenen Spieltag gegen den VfL Bochum nicht im Kader der Schwaben.