Nemanja Matic könnte im kommenden Jahr sein Comeback auf der iberischen Halbinsel feiern. Wie ‚ESPN‘ berichtet, bemüht sich Atlético Madrid um die Dienste des zentralen Mittelfeldspielers von Manchester United. Matics Vertrag läuft im kommenden Sommer aus, eine Vertragsverlängerung ist nicht geplant.

Die Red Devils haben zwar eine Option zur Ausdehnung um eine Spielzeit, Trainer Ole Gunnar Solskjaer plant aber nicht mehr mit dem 31-Jährigen. Neben Atletí sollen sich auch die beiden Mailänder Vereine Inter und AC sowie Tottenham Hotspur um den neuen Trainer José Mourinho mit dem Serben beschäftigen. The Special One hatte den Sechser schon in vergangenen Tagen zunächst von Benfica Lissabon zurück zum FC Chelsea und später nach Manchester geholt.