Atlético Madrid steht offenbar unmittelbar vor der Verpflichtung des Innenverteidigers Felipe vom FC Porto. Nach Informationen der ‚Record‘ unterschreibt der Brasilianer einen Vertrag bis 2022. Den Medizincheck bei den Rojiblancos soll Felipe bereits absolviert haben.

Porto kassiert demnach eine Ablöse von 25 Millionen Euro für den 1,91 Meter großen Abwehrmann, der am morgigen Donnerstag seinen 30. Geburtstag feiert. Bei Atlético soll Felipe helfen, im Abwehrzentrum den Doppel-Abflug von Lucas Hernández (FC Bayern) und Diego Godín (Inter Mailand) zu kompensieren.