Kévin Gameiro weckt Begehrlichkeiten auf der Insel. Swansea City würde den Angreifer von Atlético Madrid laut der ‚Sun‘ gerne unter Vertrag nehmen. Die Waliser seien bereit, umgerechnet rund 28 Millionen Euro für Gameiro locker zu machen. Konkurrenz muss der Tabellenletzte der Premier League von Fenerbahce fürchten.

Bei den Rojiblancos pendelt Gameiro zwischen der Startelf und der Ersatzbank. Seine Chancen auf regelmäßige Einsätze von Beginn an sind durch die Ankunft von Diego Costa nicht gestiegen. Am vergangenen Wochenende erzielte der Franzose bei SD Eibar aber das goldene Tor des Tages und meldete damit wieder Ansprüche an.