Atlético Madrid darf sich Chancen auf die Verpflichtung des 19-jährigen Rafael Leão von Sporting Lissabon ausrechnen. Nach Angaben der portugiesischen Zeitung ‚Record‘ befinden sich die Spanier im Rennen um den Youngster in der Pole Position. Leão wird in seiner Heimat aufgrund seiner Spielweise als „neuer Ronaldo“ gefeiert.

Dreimal durfte der Nachwuchsstürmer schon in Portugals erster Liga auflaufen. Ihm gelangen dabei ein Treffer und ein Assist. Leãos Vertrag läuft noch bis 2022 und enthält eine festgeschriebene Ablöse in Höhe von 45 Millionen Euro. Interesse sollen auch Manchester City, United sowie Real Madrid bekunden.