Vertreter von Atlético Madrid und der AS Rom sitzen in diesen Tagen zusammen, um den Transfer von Nikola Kalinic auf den Weg zu bringen. Nach Informationen der ‚as‘ sind die Gespräche weit fortgeschritten. Eine Einigung könnte schon in den kommenden Tagen erfolgen.

Zahlreiche Klubs haben wegen Kalinic bei den Rojiblancos angeklopft. Atlético will den Stürmer aber unbedingt verkaufen und hat alle Leih-Anfragen abgelehnt. Die Roma soll bereit sein, fünf bis sieben Millionen Euro für den Kroaten auf den Tisch zu legen. Atletí hatte im vergangenen Sommer noch 14,5 Millionen für Kalinic investiert.