Filipe Luis will sein Engagement bei Atlético Madrid angeblich vorzeitig beenden. Ahmet Bulut, Berater von Arda Turan, hat dies laut der ‚as‘ im türkischen Fernsehen kundgetan: „Ich arbeite als Agent von Filipe. Ich habe bis jetzt noch mit keinem anderen Klub über Filipe gesprochen. Aber er will Atlético verlassen und darum werde ich mit dem Verein über seinen Abschied sprechen. Mal sehen, was dabei herauskommt.“

Überraschende Worte, denn Luis ist bei Diego Simeone gesetzt und gehört zu den absoluten Leistungsträgern. Der Vertrag des Brasilianers läuft noch bis 2019. Luis war vor zweieinhalb Jahren nach einem enttäuschenden Gastspiel beim FC Chelsea zu Atlético zurückgekehrt. Womöglich zielen die Worte des Beraters darauf ab, einen neuen Kontrakt in Madrid auszuhandeln. Ob Bulut tatsächlich im Auftrag von Luis spricht, ist zudem unklar.