Der Vertragspoker um Jan Oblak ist offenbar entschieden. Wie die ‚as‘ berichtet, wird der Torhüter in Kürze bei Atlético Madrid verlängern. Demnach soll der Deal in der kommenden Woche offiziell verkündet werden. Der Verbleib des Slowenen sei auch ein entscheidendes Kriterium für Trainer Diego Simeone gewesen, sein Arbeitspapier bis 2022 auszudehnen. In der vergangenen Woche hatte El Cholo bei den Rojiblancos einen hochdotierten Kontrakt unterschrieben.

Auch Oblak wird künftig zu den Spitzenverdienern des Klubs gehören. Laut der ‚as‘ soll der Torhüter ein Jahresgehalt in Höhe von zehn bis zwölf Millionen Euro einstreichen. Um potenzielle Interessenten abzuschrecken, wird zudem die Ausstiegsklausel in Oblaks Vertrag auf eine Summe von 150 bis 200 Millionen angehoben. In der Vergangenheit wurde der 26-Jährige mit zahlreichen Topklubs in Verbindung gebracht.