Zahlreiche Verspätungen waren offenbar nicht der einzige Auslöser für die Suspendierung von Pierre-Emerick Aubameyang für das anstehende Bundesligaspiel gegen den VfB Stuttgart. Wie die ‚Sport Bild‘ berichtet, nahm die Sportliche Führung von Borussia Dortmund auch Anstoß an einem Zwischenfall vom Mittwoch.

Demzufolge sei Aubameyang in Begleitung eines Kamerateams auf dem Trainingsgelände aufgetaucht, um einen nicht zuvor vom Verein genehmigten Werbedreh abzuhalten. „Nach Mailand konnte ich die Strafe und die Suspendierung verstehen, weil ich gegen eine Ansage verstoßen habe. Dieses Mal verstehe ich es wirklich nicht. Ich wollte nicht zu spät kommen“, sagt Aubameyang über seine Zwangspause.