Borussia Dortmund muss beim DFB-Pokalspiel gegen den 1. FC Magdeburg am morgigen Dienstag (20:45) ohne Topstürmer Pierre-Emerick zum Torerfolg kommen. Der Gabuner wird das Zweitrunden-Match gegen den Drittligisten wegen muskulärer Probleme verpassen.

In der ersten Runde gegen den Sechstligisten 1.FC Rielasingen-Arlen (4:0) hatte Aubameyang noch dreimal eingenetzt. Magdeburg, Tabellenzweiter der dritten Liga, schaltete im August Bundesligist FC Augsburg per 2:0-Triumph aus.