Nicht nur beim FC Bayern ist man dieser Tage schlecht auf den französischen Fußballverband zu sprechen. Auch beim FC Chelsea erregt die Verletzung von N’Golo Kanté nun die Gemüter. Chelsea-Coach Frank Lampard machte seinem Ärger auf einer Pressekonferenz Luft: „Es war ziemlich klar, dass er nicht spielen kann. Aus unserer Sicht hätten wir ihn daher gerne zurück gehabt, um mit ihm arbeiten zu können.“

Nachdem sich Kanté beim Warmmachen für das EM-Qualifikationsspiel gegen Island (1:0) an der Leiste verletzte, setzte ihn Didier Deschamps auch beim nächsten Quali-Spiel gegen die Türkei (1:1) auf die Bank, anstatt ihn zu seinem Verein zurückzuschicken. Ganz zum Ärger der Blues.