Der FC Augsburg hat auf der Suche nach einem neuen Torhüter konkrete Schritte eingeleitet. Wie der Schweizer ‚Blick‘ berichtet, haben die Fuggerstädter ein Angebot über fünf Millionen Euro für Jonas Omlin vom FC Basel abgegeben. Die Schweizer fordern aber mehr als das Doppelte für den 25-Jährigen und wollen sich zudem eine Weiterverkaufsbeteiligung sichern.

Omlin hat in der vergangenen Saison mit starken Paraden Aufmerksamkeit erregt und sich bis in die Schweizer Nationalmannschaft gespielt. Sein Vertrag in Basel läuft noch bis 2022. Sollten die Fuggerstädter ihr Angebot nicht erhöhen, läuft es also voraussichtlich auf einen Verbleib in der Super League hinaus.