Für den FC Augsburg läuft die bisherige Saison nicht wie gewünscht. Martin Schmidt stehe dabei vor allem intern in der Kritik, berichtet die ‚Sport Bild‘. Fragwürdige Personalentscheidungen, eine fehlende Hierarchie im Team und ein unzureichendes taktisches Verhalten werfen dem Bericht zufolge kein gutes Licht auf den Schweizer.

In den vergangenen elf Spielen kassierte der FCA 35 Gegentore. In der aktuellen Saison konnte das Team erst einen Sieg einfahren und belegt mit fünf Punkten den 14. Tabellenplatz. Bisher konnten auch die 13 vor der Saison neu verpflichteten Spieler an der momentanen sportlichen Misere des Klubs nichts ändern.