Jean-Kévin Augustin ist mit seinem Wechsel von Paris St. Germain zu RB Leipzig zufrieden. Im Interview mit dem Portal ‚Sportbuzzer‘ verrät der 20-Jährige, dass er im Sommer auch Angebote anderer Klubs hatte: „Ja, die gab es. Ralf Rangnick hat aber sehr früh Kontakt mit meinem Berater aufgenommen. Jetzt bin ich hier und überzeugt, dass es der richtige Schritt ist.

Während er bei PSG kaum zum Zug kam, startet Augustin nun bei RB durch. Dass die Franzosen ihn abgegeben haben, ist für den Torjäger nachvollziehbar: „In Paris Stammspieler zu werden, ist extrem schwer. Wir sind im Guten auseinandergegangen, ich wünsche Paris das Beste. Ich spiele jetzt in Leipzig bei einem fantastischen Klub, habe meine Einsätze, will helfen, unsere Ziele zu verwirklichen.