Sergier Aurier hat zugegeben, dass er Tottenham Hotspur bereits im Sommer verlassen wollte. „Ich suchte nach einem Ausweg, also konnte ich nicht spielen. Wenn du versuchst zu wechseln, kannst du nicht spielen, weil eine Verletzung oder andere Sachen dazwischenkommen könnten“, äußert sich der Ivorer im Kreis der Nationalmannschaft.

Ich wollte gehen, also war es normal, dass ich nicht auf dem Plaztz stand. Darüber hinaus ist es die Entscheidung des Trainers“, begründet der Außenverteidiger seine bisher geringe Einsatzzeiten. Unter Maurico Pochettino gehört der 26-Jährige zu den Streichkandidaten, die im Winter den Klub verlassen sollten. Im Sommer 2017 war Aurier für 25 Millionen Euro an die White Hart Lane gewechselt.