Bei Phil Foden von Manchester City wird Borussia Dortmund wohl leer ausgehen. Wie der englische ‚Telegraph‘ berichtet, wird das englische Supertalent in Kürze einen „neuen lukrativen Langzeit-Vertrag“ bei den Skyblues unterschreiben. Laut der Tageszeitung stehen die Verhandlungen zwischen dem englischen Meister und den Beratern des 18-jährigen Mittelfeldspielers kurz vor dem Abschluss.

Der BVB hatte darauf gehofft, bei Foden ein ähnliches Schnäppchen landen zu können, wie bei Jadon Sancho, der vor einem Jahr für den Spottpreis von rund acht Millionen Euro der City-Akademie den Rücken gekehrt hatte. Neben den Schwarz-Gelben wurde Foden auch mit Paris St. Germain sowie RB Leipzig in Verbindung gebracht.