Holger Badstuber lässt kein gutes Haar an seinem Ex-Trainer Markus Weinzierl. „Spieler, die unter großen Trainern trainiert haben, die eine Meinung haben, mal Widerrede leisten und laut sind, werden bei ihm aussortiert oder gemieden. Als Weinzierl kam, habe ich zu Mario Gomez gesagt: ‚Das wird eine zähe Saison.‘ Und so ist es auch gekommen. Wenn ich eine gewisse Schwäche an einem Trainer bemerke, dass er nicht geradeaus ist, dann bin ich auch kompliziert“, so der Abwehrspieler des VfB Stuttgart im Podcast ‚Rasenfunk‘.

Für den Abstieg der Schwaben war laut Badstuber aber auch die verfehlte Personalplanung verantwortlich: „Vor der Saison 2017/18 wurden Personalien verändert, die die Hierarchie verändert haben. Das war nicht gut. Dafür war aber nicht der Trainer verantwortlich, sondern eher die Planer, die nicht kapiert haben, wie der Erfolg der Vorsaison zustande kam, welche Charaktere für die Phase wichtig waren.“