Für Gareth Bale rückt ein Wintertransfer in immer weitere Ferne. Laut der ‚as‘ zeigt sich aufgrund des hohen Gehalts des Flügelspielers kein europäischer Klub bereit, den 30-Jährigen zu verpflichten. Einzig ein Wechsel nach China ist demnach umsetzbar. Das sei jedoch nicht das favorisierte Szenario von Bale, der sich deshalb bis zum Sommer gedulden wolle.

Die Beziehung zwischen Real und dem Waliser ist schon seit einiger Zeit angespannt. Auch im Sommer hatte Bale versucht, die Königlichen zu verlassen. Jüngst teilte der Linksfuß einen Seitenhieb in Richtung Madrid aus, als er erklärte, er würde lieber für die Nationalmannschaft auflaufen als für die Königlichen: „Ich bin definitiv aufgeregter, wenn ich für Wales spiele. Es ist, als würde man an einem Sonntag mit seinen Kumpels im Park spielen.