Der eigentlich sicher geglaubte Wechsel von Gareth Bale zum chinesischen Erstligisten Jiangsu Suning ist allem Anschein nach gescheitert. Die ‚BBC‘ berichtet, dass der Deal nicht zustande kommen wird. Real Madrid habe den Transfer letztlich blockiert. Über die genauen Hintergründe macht ‚BBC‘-Journalist David Ornstein keine Angaben.

101 Millionen Euro hatten die Königlichen für den schussgewaltigen Linksfuß im Jahr 2013 an Tottenham Hotspur überwiesen. Seit Wochen signalisierte nun Zinedine Zidane, dass er ohne Bale plant. Der Kreuzbandriss von Marco Asensio könnte die Planungen bei den Königlichen aber noch einmal durcheinandergebracht haben.