Ballack: Hatte keine Chance bei Heynckes und Dutt

Ballack: Hatte keine Chance bei Heynckes und Dutt

19.12.2012 - 19:37

Michael Ballack rechnet rund ein halbes Jahr nach dem Ende seiner Karriere mit seinen beiden letzten Trainern ab. „Das Verhältnis zu Jupp Heynckes war vom ersten Tag an distanziert. Mir kam es vor, als habe ihm irgendjemand zu spät Bescheid gesagt, dass Michael Ballack nach Leverkusen wechselt“, berichtet der ‚Capitano‘ gegenüber dem Fußballmagazin ‚11-Freunde‘.

Auch die Beziehung zu Robin Dutt war dem 36-Jährigen zufolge nicht besonders gut: „Er hatte offenbar von vornherein andere Vorstellungen, als mit mir zu arbeiten. Zumindest hat er das in Interviews zum Ausdruck gebracht.“ Von seinen vorherigen Stationen beim FC Bayern München und FC Chelsea war Ballack anderes gewohnt. In dieser Zeit habe er „mit großen Trainern zusammengearbeitet. Sie gaben mir das Gefühl, dass sie voll auf mich bauen“, so der Vizeweltmeister von 2002.



Verwandte Themen:

- Ballack plant Abschiedsspiel mit Weltstars - 14.12.2012

Matthias Rudolph

Das könnte Sie auch interessieren