Mario Balotelli hat sich bei seiner Premiere für Olympique Marseille prompt in die Torschützenliste eingetragen, konnte die Niederlage seines neuen Arbeitgebers aber nicht verhindern. Mit 1:2 musste sich OM vor heimischer Kulisse gegen OSC Lille geschlagen geben.

Nicolas Pépé brachte die Gäste per Doppelpack in Front, ehe Balotelli kurz vor Schluss der Anschlusstreffer glückte. Das einstige Enfant terrible wurde in der 74. Minute eingewechselt. Unterbrochen werden musste die Partie wegen acht Gelben und einer Gelb-roten Karte sowie eines Feuerwerkskörpers, der an der Seitenlinie explodierte.