Der FC Barcelona will es Real Madrid gleichtun und seine Spieler mit neuen Arbeitspapieren ausstatten. Nach Informationen der ‚Sport‘ laufen derzeit Gespräche mit Gerard Piqué, Sergi Roberto und Gerard Deulofeu. Bei den beiden Letztgenannten soll zeitnah auch unbedingt die Ausstiegsklausel erhöht werden.

Hintergrund: Roberto kann für 40 Millionen Euro aus seinem Kontrakt herausgekauft werden. Für Deulofeu müsste ein Abnehmer sogar nur 20 Millionen auf den Tisch legen. Bei Piqué, der eine Klausel über 200 Millionen besitzt, geht es vor allem um die Verlängerung des 2019 auslaufenden Vertrags.