Abdullahi Nura von der AS Rom weckt offenbar das Interesse des FC Barcelona. Wie die italienische Sporttageszeitung ‚Corriere dello Sport‘ berichtet, haben die Katalanen ein Angebot in Höhe von zehn Millionen Euro für den 18-jährigen Nigerianer abgegeben. Die Roma habe die Offerte aber abgelehnt.

Unklar ist ohnehin, wie den Römern dies möglich war. Denn offiziell ist der Rechtsverteidiger bis Saisonende von Spezia Calcio nur ausgeliehen. Die ‚Giallorossi‘ besitzen aber eine Kaufoption für den Youngster. Nura kam bei den Hauptstädtern bislang lediglich in der Primavera, der Jugendmannschaft der Roma, zum Einsatz. Dort überzeugt er mit drei Toren und drei Vorlagen in 15 Partien.