Der FC Barcelona bleibt an Luka Jovic dran. Transfermarkt-Insider Gianluca Di Marzio zufolge schauten die Barça-Sportdirektoren Eric Abidal, Pep Segura und Ramon Planes am gestrigen Donnerstagabend im San Siro vorbei, um sich ein Bild vom serbischen Stürmer zu machen. Auch Berater Edoardo Crnjar, der im Januar den Wechsel von Kevin-Prince Boateng ins Camp Nou einfädelte, sei vor Ort gewesen.

Der Besuch der Katalanen hat sich derweil gelohnt. Jovic erzielte im Achtelfinal-Rückspiel gegen Inter Mailand nach starkem Sprint und gefühlvollem Heber den 1:0-Siegtreffer für Eintracht Frankfurt. Es war sein 22. Pflichtspieltor der laufenden Saison.