Der FC Barcelona will Samuel Umtiti unter keinen Umständen an die Konkurrenz verlieren. Um dies zu verhindern, haben die Blaugrana nach Informationen der ‚Mundo Deportivo‘ Gespräche mit dem Franzosen über einen neuen Vertrag aufgenommen. Grund ist die verhältnismäßig niedrige festgeschriebene Ablöse im Kontrakt des Abwehrspielers.

Umtiti besitzt eine Ausstiegsklausel in Höhe von 60 Millionen Euro. Manchester City soll angeblich bereit sein, diese Summe zu bezahlen. Umtiti hat sich beim FC Barcelona in Windeseile zum Leistungsträger entwickelt. Sein Weggang wäre ein herber Verlust für Trainer Ernesto Valverde.