Dani Alves hatte vor seinem Wechsel zum FC São Paulo auch Angebote zweier Ex-Klubs auf dem Tisch liegen. „Ich hatte die Gelegenheit, zu Juventus oder Barça zurückzukehren“, berichtet der brasilianische Rechtsverteidiger laut der ‚Mundo Deportivo‘.

Das entscheidende Kriterium bei der Vereinswahl war für Alves aber die Vertragslänge: „Nur mein Traumverein São Paulo glaubte an mich und gab mir diese Sicherheit bis 2022. Die meisten Klubs boten mir das nicht an, denn sie glaubten nicht an mich.“ Das Ziel des 36-Jährigen ist es, in drei Jahren noch einmal an der WM teilzunehmen.