Der FC Barcelona muss sich französischen Medienberichten zufolge damit abfinden, dass Ángel Di Maria in diesem Sommer nicht zu haben ist. Paris St. Germain hat den Katalanen laut der Zeitung ‚Le Parisien‘ mitgeteilt, dass ein Verkauf des Argentiniers nicht verhandelbar ist. PSG-Besitzer Nasser Al-Khelaïfi soll diese Information persönlich an Barça-Präsident Josep Maria Bartomeu übermittelt haben.

Die katalanische Zeitung ‚Sport‘ berichtet derweil von laufenden Verhandlungen zwischen Paris und Barcelona. Demnach sei Di María gewillt, dem Lockruf der Blaugrana zu folgen. Und auch PSG würde einem Transfer zustimmen, wenn die Kasse klingelt. Die kommenden Tage werden Klarheit bringen.