Der FC Barcelona und Inter Mailand kommen nicht auf einen gemeinsamen Nenner. Nach Informationen der ‚Mundo Deportivo‘ haben die Italiener ihr Angebot für Mittelfeldspieler Rafinha mittlerweile auf 25 Millionen Euro erhöht. Barça fordert dennoch mehr für den Brasilianer.

Fast 40 Millionen Euro schweben den Katalanen als Ablöse vor. Die Verhandlungen zwischen beiden Klubs werden dem Bericht zufolge fortgeführt. Rafinha verpasste die Hinrunde verletzungsbedingt und hofft auf einen Wechsel, um sich bis zum Sommer noch für die WM in Russland empfehlen zu können.