Trotz der unbefriedigenden Situation möchte Malcom erst nach dem letzten Pflichtspiel über seine Zukunft beim FC Barcelona entscheiden. „Wir haben noch mit keinem Klub gesprochen. Malcom hat mich darum gebeten, erst über seine Zukunft zu sprechen, wenn alle Titel vergeben sind“, wird sein Berater Luis Fenando Menezes Garcia von ‚Mundo Deportivo‘ zitiert.

Zuletzt umgarnten die Mailänder Klubs Inter und AC den 22-Jährigen. Erst vor Saisonbeginn hatte der Brasilianer bei den Blaugrana einen Fünfjahresvertrag unterschrieben. Für Malcom stehen nach 19 Saisoneinsätzen vier Treffer und zwei Vorlagen zu Buche. Jedoch berief ihn Trainer Ernesto Valverde in La Liga lediglich zweimal für die Startformation – zuletzt Mitte April gegen SD Huesca (0:0).