Das Zusammenspiel zwischen Malcom und dem FC Barcelona läuft bisher wenig zufriedenstellend. Profitieren könnte laut einem Bericht von ‚Goal.com‘ der chinesische Erstligist Guangzhou Evergrande. Neben Malcom soll auch dessen brasilianischer Landsmann Dudu (Palmeiras) ein Kandidat für die Offensive der Asiaten sein. Beide Spieler habe André Cury, Dudu-Berater und Barça-Vertreter in Südamerika, bei Guangzhou angeboten.

Zu den Chinesen, die vom 2006er Weltmeister Fabio Cannavaro gecoacht werden, pflegt Cury eine gute Beziehung und war bereits in den Paulinho-Deal involviert. Der Brasilianer kam 2017 von Guangzhou nach Barcelona und wechselte ein Jahr später zum siebenmaligen Meister aus Fernost zurück.