Ivan Rakitic hat sich erneut zu seiner aktuellen Situation beim FC Barcelona geäußert. In einem Interview auf dem spanischen Kanal ‚Movistar+‘ gibt der Kroate Einblicke in sein Seelenleben: „Wie fühlt sich meine Tochter, wenn man ihr das Spielzeug wegnimmt? Traurig. Mir geht es genauso. Mir wurde der Ball weggenommen, ich bin traurig.

In dieser Saison hat der Ex-Schalker einen schweren Stand beim FC Barcelona. Insgesamt stand Rakitic erst 255 Minuten auf dem Platz, kein einziges Spiel bestritt er über die volle Distanz. Bereits vor einem Monat beklagte der 31-Jährige seine aktuelle Rolle bei den Katalanen. Interesse an einer Verpflichtung wird unter anderem dem AC und Inter Mailand nachgesagt.