Der FC Barcelona macht sich offenbar keine Sorgen, Real Madrid könnte beim geplanten Kauf von Frenkie de Jong dazwischenfunken. Nach Informationen der ‚Mundo Deportivo‘ ist aus dem Barça-Lager zu hören, dass man davon ausgeht, alles unter Kontrolle zu haben. Die Verpflichtung des Youngsters ist für den kommenden Sommer geplant.

Mittelfeldspieler de Jong ist noch bis 2022 an Ajax Amsterdam gebunden. Zum Saisonende dürfte der 21-Jährige aber nicht mehr zu halten sein. Die niederländische Zeitung ‚De Telegraaf‘ hatte kürzlich berichtet, dass Real bereit sei, 80 Millionen Euro für de Jong zu bezahlen. Interesse sollen zudem Paris St. Germain, Manchester City, Manchester United und Juventus Turin bekunden.