Der FC Barcelona bastelt weiter eifrig an der Verpflichtung von Mittelfeldspieler Arthur. Wie ‚UOL Esporte‘ vermeldet, reisen Delegierte der Blaugrana in der kommenden Woche nach Brasilien, um Verhandlungen mit Vertretern von Grêmio Porto Alegre zu führen. Thema der Gespräche wird allen voran die Ablöse sein.

Mit Arthur respektive dessen Berater ist sich Barça bereits einig. Der 21-Jährige soll demnach im kommenden Januar ins Camp Nou wechseln. Grêmio fordert dem Vernehmen nach 30 Millionen Euro für seinen Leistungsträger, Barcelona schweben 25 Millionen vor. Eine Einigung ist folglich in greifbarer Nähe.