Julian Baumgartlinger revanchiert sich mit Sarkasmus für die scharfe Kritik von ÖFB-Präsident Leo Windtner an der österreichischen Nationalmannschaft. „Schön, dass wir die erste Schülermannschaft sind, die sich für die EM qualifiziert hat. Es ist so, dass sich der Direktor nur im Erfolgsfall vor die Mannschaft stellt und sonst draufhaut. Das kennen wir schon“, so der Profi von Bayer Leverkusen nach dem 2:1-Sieg gegen Nordmazedonien.

Zu Beginn der EM-Qualifikation hatte sich Österreich gegen den vermeintlichen Underdog aus Israel eine 4:2-Pleite geleistet. Windtner hatte die ÖFB-Truppe daraufhin „Schülermannschaft“ genannt. Mit dem gestrigen Sieg löste die Mannschaft um Baumgartlinger dann aber doch das Ticket für die EM 2020.