Der SC Internacional Porto Alegre macht bei Charles Aránguiz offenbar ernst. Laut der ‚Bild‘ plant der brasilianische Erstligist, ein Angebot über sieben Millionen Euro für den Chilenen abzugeben. Helfen soll bei den Transferbemühungen ein Sponsor.

Bei Internacional hatte Aránguiz bereits unter Vertrag gestanden, ehe er 2015 für 13 Millionen Euro zur Werkself wechselte. Eine Rückkehr im Sommer könnte trotz der Millionen-Offerte schwierig werden. Bayer stellte bereits mehrfach klar, dass der 30-Jährige nicht zum Verkauf stehe und man ihn lieber 2020 ablösefrei ziehen lassen wolle.