Charles Aránguiz weiß noch nicht, ob er seinen Vertrag bei Bayer Leverkusen verlängern wird. „Es ist immer schwierig, ganz weit in die Zukunft zu schauen. Ich fühle mich hier sehr wohl und genieße jeden Tag mit der Mannschaft, mit all den Möglichkeiten, die man hier bei Bayer 04 Leverkusen hat“, erklärt der Chilene laut ‚kicker‘, „gleichzeitig habe ich aber immer noch den Traum, irgendwann wieder in meinem Heimatland Chile spielen zu können. Meine Kinder sollen mich irgendwann mal auf den chilenischen Fußballplätzen Fußball spielen sehen.

Das Arbeitspapier des Mittelfeldspielers läuft noch bis 2020. Bei Vertragsende wäre Aránguiz 31 Jahre alt. Bayer machte bereits deutlich, noch einmal verlängern zu wollen. Unter Neutrainer Peter Bosz spielt der 67-fache Nationalspieler eine entscheidende Rolle als alleiniger Sechser.