Roger Schmidt hatte eigentlich nie geplant, eine Trainerlaufbahn einzuschlagen. „Ich wollte nie Fußballtrainer werden. Zu Beginn war es nur ein Hobby“, verrät der Coach von Bayer 04 Leverkusen im Interview mit dem ‚Guardian‘. 2005 trat Schmidt seine erste Trainerstation beim Delbrücker SC an, für den er bereits als Spieler aktiv war.

Nach dem Engagement in der Oberliga Westfalen stand der heute 49-Jährige bei Preußen Münster, dem SC Paderborn und RB Salzburg an der Seitenlinie, ehe es ihn 2014 nach Leverkusen zog. Schmidts Vertrag bei der Werkself läuft noch bis 2019.