Mickaël Cuisance ruft einen weiteren Interessenten aus Frankreich auf den Plan. Laut der französischen Tageszeitung ‚La Provence‘ hat nun auch Olympique Marseille den 20-Jährigen ins Visier genommen. Der Mittelmeer-Klub kann sich einen Kauf des Mittelfeldspielers allerdings erst dann leisten, wenn vorher Spieler verkauft werden.

Cuisance konnte sich mit dem Wechsel für zwölf Millionen Euro von Borussia Mönchengladbach zum FC Bayern nicht den Wunsch nach mehr Spielzeit erfüllen. In der Bundesliga kommt der Franzose auf 37 Einsatzminuten (drei Kurzeinsätze). Daher bringen sich auch einige andere Klubs in Stellung, um dem Mittelfeldtalent eine Alternative zu bieten.